Parodontologie

Parodontose-Behandlung durch schonende Ultraschallbehandlung

Entzündungen des Zahnhalteapparates bezeichnet man als Parodontitis - im Volksmund auch oft „Parodontose” genannt. Die Entzündung wird durch Bakterien auf der Zahn- und Wurzeloberfläche hervorgerufen.

Bakterielle Zahnbeläge bilden sich u.a. durch falsches oder nachlässiges Zähneputzen. Wird diese „Plaque” nicht entfernt, können Bakterien zwischen Zahnfleisch und Zahnhals eindringen und sich eine Zahnfleischtasche bilden. Der Körper reagiert auf diese Bakterien mit einer örtlichen Entzündung, gekennzeichnet durch Rötung und Schwellung des Zahnfleisches sowie Zahnfleischbluten.

Durch die körpereigene Immunabwehr wird gleichzeitig der Zahnhalteapparat geschädigt - der Kieferknochen wird abgebaut, Zähne können sich lockern und im Extremfall sogar ausfallen.

Ihr Rahmen der Zahnfleischbehandlung findet eine gründliche und schonende Reinigung der Wurzeloberflächen statt. Zahnfleischtaschen werden mit Hilfe von Ultraschall- und Handinstrumenten gereinigt, um den natürlichen Heilungsprozess zu fördern, damit sich Zahnfleischtaschen wieder schließen können.

Um ein dauerhaft stabiles Ergebnis in Form von gesundem Zahnfleisch zu erhalten, sind regelmäßige Kontrollen (mindestens halbjährlich) in Verbindung mit einer professionellen Zahnreinigung (Prophylaxesitzung) empfehlenswert.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus (Covid-19)

Die Praxis ist geöffnet. Sämtliche Behandlungen finden statt. 

Bitte rufen Sie aber unbedingt vorher an, wenn Sie unsicher sind! Wir beantworten Ihre Fragen gerne! 

Unser Augenmerk liegt unverändert darauf, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen zu schützen. Sie können in die Praxis kommen! Sollten Sie aber direkten Kontakt zu einem am Corona-Virus erkranketen Menschen gehabt haben oder durch eine behördliche Anordnung unter Quarantäne gestellt worden sein, bitten wir Sie unbedingt vorab in der Praxis unter
0 28 41-6 11 65 anzurufen! Wir stimmen dann das weitere Vorgehen mit Ihnen ab.

Auch bei einer fiebrigen Erkrankung rufen Sie bitte vorher an. Alle anderen Routinebehandlungen bei gesunden Menschen können wie gewohnt stattfinden. Ihre Termine bleiben bestehen.

Befolgen Sie weiterhin die Regeln der Bundes- und Landesregierungen. Diese sind enorm wichtig, wenn wir eine Chance im Kampf gegen die Ausbreitung haben wollen. Seien Sie sensibilisiert, aber nicht panisch. Unverändert gilt: Nehmen Sie Rücksicht auf ältere Menschen und vorerkrankte Personen. Bewahren Sie die Husten- und Nies-Etikette. Nehmen Sie vom Händeschütteln Abstand, es ist nicht unhöflich. Sie handeln umsichtig! 

In der Praxis ist "Maskenpflicht". Das gilt für alle Räume außer den Behandlungszimmern. Sobald Sie auf dem Behandlungsstuhl sitzen, können Sie die Maske nach Aufforderung abnehmen. Bitte betreten Sie die Praxis mit Mund-Nasen-Schutz, tragen Sie diesen in der Anmeldung und im Wartebereich ununterbrochen.  

Zeitschriften und Getränke haben wir aus dem Wartezimmer entfernt. Auch dies dient der Vorbeugung. Wir sind bemüht, Sie unmittelbar ins Behandlunsgzimmer zu setzen, um den Aufenthalt im Wartezimmer so kurz wie möglich zu halten.  

Vielen Dank für Ihr Verständnis!